Montag, 22. August 2016

[Blogtour] Harry Potter Band 5 - Die Familie Black


Herzlich Willkommen zu einer neuen Runde der Harry Potter-XXL-Blogtour! In diesem Monat befassen wir uns mit dem 5. Band der Harry Potter Reihe, den ich momentan auch gerade mal wieder rereade (#HarryPotterChallenge). Ihr habt in diesem Rahmen schon Posts über Dumbledores Armee und die dort gelernten Zaubersprüche und den Orden des Phönix bekommen. Heute geht es bei mir um die Familie Black.


Hier seht ihr zunächst einmal den Stammbaum der Blacks. Wie ihr seht, wurden einige Personen von der ehrenwerten Walburga Black oder anderen Vorfahren "ausgebrannt".

Da hätten wir in der ersten Generation z.B. Isla Black, die einen Muggle heiratete und somit das reine Blut der Familie verschmutzte. In der zweiten Generation finden wir Phineus Black, der sich für Mugglerechte einsetzte. Marius Black, Bruder von Pollux, Cassiopeia und Dorea, war ein Squib und als solcher nicht würdig den Namen der Blacks zu tragen. Cedrella Black - ebenfalls 3. Generation - heiratete Septimius Weasley, dessen Familie als die der größten Blutverräter bekannt ist. Dann gibt es noch Alphard (vierte Generation), der seinem Neffen Sirius (fünfte Generation) Gold zur Flucht vor seiner Familie gab, als er es zuhause nicht mehr aushielt... Na ja und das ist eben gleich der Grund, warum Sirius ausgebrannt wurde. Schlussendlich wurde auch Andromeda Black der Familie verbannt, weil sie den mugglestämmigen Zauberer Ted Tonks heiratete.

Ihr seht schon, es gibt viele verschiedene Gründe der Familie verwiesen zu werden... Vor allem, wenn  dadurch ihre stolze Reinblütigkeit dadurch bedroht wird. Demzufolge setzen sie sich auch zu gerne gegen Muggle, Blutverräter und Squibs ein, auch auf politischem Level. Außerdem haben sie sich der schwarzen Magie verschrieben. Das heißt nicht unbedingt, dass sie alle Todesser waren, die zu Lord Voldemorts Zeiten lebten.

Das fürnehme und gar alte Haus der Blacks - Toujours pur

ist das Familienmotto, welches ebenfalls auf die Einstellung der Blacks hinweist... "Immer rein" als oberstes Ziel drückt dies eindrucksvoll aus.

Einige für die Geschichte bedeutende Blacks:

Sirius Orion Black 
ist Harry Potters Pate und war der beste Freund von James Potter, seinem Vater. Seinen ersten Auftritt hat Sirius in Harry Potter und der Gefangene von Askaban, denn ebendieser ist er. 
Zu Unrecht wird er als Verräter von Lily und James angesehen und als einer der treusten Anhänger Voldemorts.
Bekannt ist er zudem als Tatze, Schnuffel, Rumtreiber oder auch "Der Grimm". 

Bellatrix Lestrange (geb. Black)
ist eine von Sirius' Cousinen mütterlicherseits. Sie ist die älteste von drei Schwestern, unter ihnen auch bekannt als Bella und eine der größten und treuesten Anhänger des Dunklen Lords. Ihre Loyalität und Treue ihm gegenüber sind geradezu fanatisch. Auch wenn sie zu den wenigen bekannten Todesserinnen gehört, ist sie eine der sadistischsten und gefährlichsten. Mithilfe des Cruciatus-Fluchs schaffte sie es Nevilles Eltern Alice und Frank Longbottom den Verstand verlieren zu lassen. 

Andromeda Tonks (geb. Black)
ist Sirius' Lieblingscousine. Sie heiratete den mugglestämmigen Zauberer Ted Tonks und gilt somit als Blutverräterin. Ihre Tochter ist die Metamorphomagin und Aurorin Nymphadora Tonks (genannt Tonks). Sie ist die zweitjüngste Tochter von Druella und Cygnus und somit einer der jüngeren Schwestern Bellatrix'. Auf den ersten Blick sollen sich Andromeda und Bellatrix ähnlich sehen, haben aber grundlegend verschiedene Einstellungen.

Narzisse Malfoy (geb. Black)
ist die jüngste Schwester von Bellatrix und Andromeda. Sie heiratete Lucius Malfoy und ist Draco Malfoys Mutter. Obwohl sie die Einstellungen ihres Mannes Hogwarts gegenüber teilte, bestand sie darauf ihren Sohn hierhin und nicht nach Drumstrang zu schicken, da diese Schule nährgelegen war. Auch in politischer Hinsicht vertritt sie im Grunde die Ansichten ihrer Familie über die Reinblütigkeit, ist aber bei weitem nicht so radikal, wie Bellatrix und war nie Todesserin.

Sonntag, 21. August 2016

[Auslosung] Gewinnspiel zum Challengestart

Ihr Lieben,

schon ist mein Gewinnspiel wieder vorbei. Da nur drei von euch Lust hatten, daran teilzunehmen hat schon einmal jeder von euch etwas gewonnen! Herzlichen Glückwunsch :)

Da es ja aber v.a. für den ersten Platz wichtig ist, einen Gewinner zu küren, habe ich den weisen Zufallsgenerator random.org um Hilfe gebeten und er hat entschieden, dass Das Labyrinth der Wörter an


geht! Ich maile dir gleich noch einmal.

An die beiden anderen Teilnehmer, Timon T. und Annett Weißenbacher gehen demzufolge mit Platz 2 und 3 Goodie-Pakete mit einigen Leseproben, Lesezeichen und Co :) Timon, dich muss ich bitten, dich bei mir zu melden, da ich von dir keine Kontaktdaten bekommen habe...

So, das war's auch schon... Kurz und bündig ;-)

Bis Bald!


Samstag, 20. August 2016

[Rezension] Nur eine Ewigkeit mit dir

Informationen zum Buch

Titel: Nur eine Ewigkeit mit dir
Autor: Kristina Moninger
Erscheinungsdatum: 9. August 2016
Format: eBook
Verlag: FeuerWerkeVerlag
ASIN: B01IAKHJBO
Seiten: 261
Preis: 0,99€

Das Buch und ich

Vielen Danke an Kristina Moninger und den FeuerWerkeVerlag für dieses Rezensionsexemplar.

Das Buch in den Challenges

DgC: 2. Hera-Aufgabe

Rezension
Klappentext
Lilly ist fest entschlossen, ihr Leben zu beenden. Als zu wenig lebenswert empfindet sie ihre Welt, die von Verlust und Einsamkeit geprägt ist. Bis Jonas auftaucht – aus Zufall, wie es anfangs scheint - und sie in letzter Minute vor dem Sprung ins „blanke, süße Nichts“ bewahrt. 
Tag für Tag gelingt es ihm, sie wieder neugierig zu machen, neugierig auf das Leben und neugierig auf ihn. Denn Jonas ist alles andere als gewöhnlich, er gehört zu jenen Wesen, die solche „zufälligen“ Begegnungen organisieren - und in die man sich besser nicht verlieben sollte! 
Doch nicht nur das. Jonas ist Lilly unerklärlich vertraut. Schon bald wird klar, warum ausgerechnet er sie vom Brückengeländer zog und ihr eine Vergangenheit vor Augen führt, die doch unmöglich ihre eigene sein kann – oder…? Wer ist Lene, das Bauernmädchen, das viele Jahrzehnte vor ihr gelebt hat und deren Geschichte ihrer eigenen so verblüffend ähnelt? Was ist aus Lenes großer Liebe Paul geworden? Und was verbirgt Jonas vor ihr? 
Mit Jonas‘ Hilfe und Lenes Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit beginnt Lilly nach und nach zu verstehen, dass die grenzenlose Macht der Liebe, nicht nur jeden Schmerz, sondern auch alle Zeiten überdauert. Doch was wird aus ihr und Jonas, jetzt, da die Grenze zwischen den Zeiten brüchig geworden ist…? 

Der Schreibstil
Kristina Moningers Schreibstil ist in jedem Fall ungewöhnlich. Teilweise wirkt er gerade zu lyrisch, poetisch. An anderen Stellen hingegen wirkte es für mich fast ein wenig überladen, nicht unbedingt kitschig oder so, aber einfach ein bisschen... zu viel. Im Großen und Ganzen hat sie es geschafft, Spannung in mir zu erzeugen. Hin und wieder muss ich allerdings gestehen, dass es sich auch ein wenig gezogen hat. Man muss aber auch sehen, dass Nur eine Ewigkeit mit dir ihr Erstlingswerk ist und dafür ist ihr Schreibstil schon wirklich erstaunlich eigen, im positiven Sinne. Er hat Wiedererkennungswort würde ich sagen.
Die Handlung
Nach dem Tod ihrer Mutter bricht für Lilly nicht nur eine Welt zusammen, sondern alles, was ihre Welt ausmacht und ihr Halt gibt. Völlig am Ende beschließt sie ihr Leben zu beenden und wird dabei nur von Jonas "gestört", der es schafft sie wieder neugierig zu machen. Denn plötzlich sieht Lilly Bilder und hat Erinnerungen, die doch so gar nicht ihre sein können!
Nur eine Ewigkeit mit dir ist ein wunderschöner Liebesroman mit leichten Fantasyelementen, der Liebe auf den ersten Blick "erklärt" und Hoffnung gibt, dass es für jeden Menschen den/die Eine/n gibt. Jonas ist Lilly so vertraut, fast wie ein Déjà vu. Und er scheint sie so gut zu kennen!
Es ist wirklich eine ziemlich coole Idee, die die Autorin hier umsetzt. Ich muss gestehen, dass mir hin und wieder die inneren Monologe der beiden auf die Nerven gingen. Nicht so, dass ich nicht weiterlesen wollte, aber mir kam es so vor, als würden sie sich ständig wiederholen. Ansonsten aber absolut: Daumen hoch!
Die Charaktere
Lilly und Jonas sind sehr sympathische Figuren, die einiges Identifikationspotenzial bieten. Das finde ich persönlich immer ganz wichtig! Wir können sie dabei beobachten, wie sie sich langsam aber sich beide auf ihre Art verändern und entwickeln. Das empfand ich als wirklich interessant. Insgesamt sind sie gut konstruiert und auch auf die Nebencharaktere. Sie zeigen das breite Spektrum menschlicher Reaktionen auf ein und die selbe Situation. Wirklich gelungen!
Fazit
Hier und da gibt es für Nur eine Ewigkeit mit dir kleine Abstriche. Im Allgemeinen ist es aber ein wirklich gelungenes Debüt und ich denke, dass wir von der Autorin noch einiges erwarten dürfen!



Montag, 15. August 2016

[Gewinnspiel] Meine erste eigene Challenge

Hallihallo!

Ich bin wieder da! Entschuldigt, dass ich so lange nichts mehr von mir hören lassen habe. Ich war im Urlaub und bin schlauerweise mit sämtlicher Bekleidung und Handy in der Hosentasche in den Geirangerfjord gefallen... Ich fand es gut, mein Handy aber leider nicht so 😹
Jedenfalls war ich somit vom Internet abgeschlossen und konnte mich nicht bei euch melden. Aber jetzt bin ich wieder da und morgen oder übermorgen habe ich dann auch direkt ein neues Handy :)

Kommen wir aber zum eigentlichen Grund diese Posts:

Heute ist der offizielle Start meiner ersten eigenen Challenge und das muss gefeiert werden!!!


Ich freue mich natürlich weiterhin über jeden Anmeldung! Alles Wissenswerte erfahrt ihr hier und hier.
Unter den 100 Büchern gibt es mehrere, die mir persönlich sehr am Herzen liegen. Eine besondere Verbindung habe ich allerdings zu einem Buch, dass nicht nur die Einleitung meiner Jahresarbeit über das Vorlesen und dessen Auswirkungen auf Kinder eröffnete, sondern v.a. meine Liebe zum geschriebenen Wort ausdrückt. Ich rede hierbei von Das Labyrinth der Wörter von Marie-Sabine Roger. Und weil es mir so am Herzen liegt, möchte ich euch heute die Möglichkeit geben es für euch zu gewinnen!
Natürlich dürft ihr auch dabei sein, wenn ihr NICHT an meiner Challenge teilnehmt. Ich freue mich aber, wenn ihr euch trotzdem dazu entscheiden mögt ;-)

Was gibt es zu gewinnen?

1. Preis


Der erste Preis ist eine gebrauchte Ausgabe von Das Labyrinth der Wörter. Es ist in einem guten Zustand. + Goodies

2. und 3. Preis

Der zweite und dritte Preis erhalten je ein bunt gemischtes Goodie-Pack.


Was müsst ihr tun?
",[…] Um Kindern das Lesen nahezubringen, muss man ihnen laut vorlesen.‘ Und sie hat hinzugefügt: ‚Wenn man das gut macht, dann werden sie davon abhängig, wie von einer Droge. Später, wenn sie größer sind, brauchen sie Bücher."
Dieses Zitat bringt so viel zum Ausdruck und ich persönlich stimme ihm vollkommen zu. Mir selbst wurde in meiner Kindheit viel vorgelesen. Besonders erinnere ich mich neben den klassischen Märchen an ein Buch über das Weltall und an die Bücher rund um Elli und den Zauberer der Smaragdenstadt von Alexander Wolkow.
Um am Gewinnspiel teilzunehmen beantwortet mir die Frage: Wurde euch vorgelesen? Und was? Und wenn ihr bereits selbst Kinder habt: Lest ihr ihnen vor?



Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt ist jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, oder das Einverständnis seiner Eltern hat und eine Versandadresse in Deutschland besitzt.
Ich übernehme keine Haftung für den Postversand.
Der Gewinner willigt ein namentlich auf meinem Blog erwähnt zu werden.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Wer mir eine E-Mail-Adresse oder sonstige Kontaktmöglichkeit angibt, wird im Gewinnfall benachrichtigt.
Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb einer Woche, wird neu ausgelost.
Ihr müsst meinem Blog nicht folgen, da es kein Follower-Gewinnspiel ist. Ich freue mich aber natürlich trotzdem, wenn ihr da bleiben mögt :-)
Teilnahmeschluss ist der 20.08.2016 um 23:59 Uhr.


Ich wünsche euch viel Glück! Und schaut auch mal bei mir auf Facebook vorbei, dort wird parallel ein weiteres Gewinnspiel starten!


Montag, 1. August 2016

[Rezension] HerzSeilAkt - Samtküsse unter den Sternen

Informationen zum Buch

Titel: HerzSeilAkt
Autor: Mirjam H. Hüberli
Erscheinungsdatum: 01. August 2016
Format: TB
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN-10: 3959917139
ISBN-13: 978-3959917131
Seiten: 280
Preis: 12,90€

Das Buch in den Challenges

DgC: Xanthen


Rezension
Klappentext
Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt.
Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen.

Der Schreibstil
Ihr wisst, dass ich Mirjam H. Hüberlis Schreibstil liebe. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dieses Mal ist er mir so wunderschön aufgefallen, wie bei noch keinem ihrer anderen Bücher. Auf der einen Seite spielt sie mit den Sätzen und Wörtern, als wäre es das leichteste Unterfangen auf der Welt die richtigen Worte zu treffen um eine ganz genaue Aussage zu erzielen, auf der anderen Seite schafft sie wunderschöne neue Begriffe, die einem geradezu auf der Zunge vergehen (Schon allein in der Widmung... "Herzflimmersüchtigen").
Die Handlung
Auch wenn meine Erwartungen von Anfang an recht hoch waren, wusste ich nicht wirklich, was mich an einer Liebesgeschichte schon völlig Neues erwarten sollte. Umso erstaunter war ich von der Intensität des Buches. Neben allerlei Emotionen, die es bei mir auslöste (Weinen, Lachen, Hand gegen den Kopf schlagen, die Charaktere schütteln wollen, ...), brachte es mir auch Unglaube und Überraschungen, die wirklich unerwartet waren! (Und auch ein paar absehbare :D). HerzSeilAkt ist nicht "nur" einer Liebesgeschichte. Es geht um Familie und Freundschaft, Leben und Tod, Liebe und Hass. Es geht um Voreingenommenheit und auch darum sich seinem Schicksal und seinen Wünschen zu stellen. Und das macht auch (wenn auch nicht ausschließlich) den Mehrwert gegenüber anderen Romanen aus, die auf den ersten Blick vielleicht ähnlich konzipiert sind, aber nicht so tief berühren können.
Was für mich auch ein kleines Highlight darstellte, waren die Parallelen zu Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer. Zum Einen spielt dieses Buch eine nicht ganz unbedeutende Rolle für die Handlung, zum Anderen ist auch die Geschichte zwischen den beiden Protagonisten zumindest in einigen Punkten ähnlich.
Die Charaktere
Mina ist die absolute und unverbesserliche Chaosqueen. Sie ist sehr selbstbewusst und weiß auch wo ihre Schwächen und Stärken liegen, auf der anderen Seite ist sie aber auch wieder voller Selbstzweifel und glaubt nicht zu 100% an ihr Talent. Das sind Charakterzüge, die wohl viele von uns in sich wieder finden. Zusammen mit ihrer unglaublich frischen, lustigen, aber auch nachdenklichen Art bietet sie so sehr viel Identifikationspotenzial. Die Probleme, mit denen sie zu kämpfen hat sind größtenteils vollkommen alltäglich und sie nimmt sie trotzdem mit sehr viel Ernsthaftigkeit und Willensstärke an, dass man Mina einfach mögen muss!
Frederic auf der anderen Seite ist etwas mysteriös. Man kann ihn über weite Strecken nicht vollständig einschätzen und nicht sagen, wie er genau ist. Das verleiht dem ganzen aber noch ein gewisses Etwas und trägt auf jeden Fall zur Spannung bei.
Und dann ist da noch #MissStarlet, deren Horoskope für Mina zu jedem Tag dazu gehören und die teilweise viel zu sehr ins Schwarze zu treffen scheint...
Fazit
Einfach begeistert! Neben Gefrorenes Herz ist HerzSeilAkt zu meinem absoluten Lieblingsbuch der Autorin geworden und ich kann euch nur eine absolut ernstgemeinte Leseempfehlung geben! Diese Liebesgeschichte hat einfach alles: Herzchenaugengarantie, das richtige Maß an Drama, Liebe, Freundschaft, Problemen und Unterstützung der Protagonisten. Ich liebe es!





+




Freitag, 29. Juli 2016

[GSC, TBR] Schätze im Juli und TBR im August


"HerzSeilAkt - Samtküsse unter den Sternen" von Mirjam H. Hüberli

"Aber manchmal liegt zwischen Früher und Heute ein einziger Tag."
(Position 950)

"'Ein kleiner Denkanstoß: Klarkommen und glücklich sein, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.'"
(Position 1080 - 1081)

"Ich wünschte, es wäre gestern und ich hätte den Verstand von heute!"
(Position 1220)

"'Übrigens haben mir die Sterne für heute nichts Romantisches oder Bahnbrechendes vorausgesagt, nicht einmal ein Silberstreifen am Horizont, aber manchmal muss man sich einfach über alles stellen und ohne jegliche Erwartung die Flügel des Herzens ausbreiten - und fliegen!'"
(Position 2995 - 2997)

"'Man kauft nicht ein Gemälde, damit es zur Couch passt. Man kauft eine Couch, die zum Gemälde passt.'"
(Position 3134 - 3135)


"Das Jahr in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm" von Jessie Ann Foley

"Wenn man Glück hat, stößt man zur richtigen Zeit auf die Art von Musik, die nicht nur "großartig" oder "interessant" oder "unglaublich, sondern buchstäblich lebenserhaltend ist."
(Position 50 - 51)

"'Alles, was du erlebst, erlebst du nur ein Mal, deshalb solltest du immer mit wachen Sinnen durch die Welt gehen.'"
(Position 295 - 296)

"'Ein Mensch, der schon fast hundert Jahre auf der Welt ist, muss dich nicht viel sagen hören, um dein Wesen zu erkennen.'"
(Position 473 - 474)

"War das die Liebe - wenn das Leben besser war, als alles, was man sich je erträumt hatte?"
(Position 1355 - 1356)





Ach herrje, seit langem ist es mir nicht mehr vorgekommen, aber jetzt habe ich es doch tatsächlich nicht mehr geschafft Zerbrochene Seele, mein TBR des letzten Monats zu lesen... Aber da es fest auf der Sommerleseliste steht, wird es bald nachgeholt. Mein TBR für den August ist Luca & Allegra - Liebe keinen Montague von der lieben Stefanie Hasse! Schon seit gefühlten Ewigkeiten möchte ich dieses Buch von dem ich so viel tolles gehört habe lesen... Und nun habe ich endlich einen triftigen Grund :D

Was sind eure Lesesommervorhaben? :)

Liebst,

Donnerstag, 28. Juli 2016

[Ankündigung] 100 Books to read before you die - Bloggeredition

Meine Lieben!

Vor einiger Zeit habe ich euch gebeten mir Bücher vorzuschlagen, die man eurer Meinung nach gelesen haben muss. - Vollkommen unabhängig von Genre, Alter, Herkunft, ...
Aus diesen Vorschlägen wollte ich eine Liste zusammenstellen, wie es sie zwar bereits gibt ("50/100 Books to read before you die" o.ä.), die aber meiner Meinung nach oft sehr einseitig aufgebaut sind. Es sollte also eine Art Bloggeredition bzw. eine Liste von Lesern für Leser werden, voller lohnenswerter und aussagekräftiger Bücher. Dank eurer Hilfe ist dieses Unternehmen tatsächlich gelungen und ich darf euch heute stolz meine Challenge präsentieren:




Hier gleich noch ein kurzes aber riesengroßes Dankeschön an die liebe Jule von Miss Foxy Reads für dieses wunderschöne Bild!

Bevor ich euch die lange Liste präsentiere noch ein paar Anmerkungen:
Ursprünglich wollte ich diese Liste nur als Herausforderung für mich selbst zusammenstellen. In der Zwischenzeit haben nun mehrere von euch mir gesagt, dass sie gerne an dieser Challenge teilnehmen würden. Ich freue mich natürlich riesig, dass so vielen meine Idee gefällt und lade deshalb auch jeden ganz herzlich dazu ein, uns zu folgen!
Jede Challenge hat ihre Regeln, auch wenn ich in diesem Fall ein anderes Wort suchen würde, aber lassen wir es zunächst mal dabei. Hier kommen also (gewissermaßen) ein paar Richtlinien:



  1. Wie es schon im Challenge-Titel heißt, sind es 100 Bücher, die gelesen werden sollten, bevor ihr sterbt... Da das hoffentlich noch in guter Ferne liegt, muss sich also auch niemand Gedanken darüber machen, ob er vielleicht nicht in einem bestimmten Zeitrahmen fertig wird. Wer möchte darf sich selbstverständlich (als stärkeren Anreiz) einen Zeitpunkt legen, zudem er fertig sein möchte. Das ist aber dann nur individuell.
  2. Es heißt zwar, dass ihr diese Bücher gelesen haben solltet, bevor ihr sterbt - es ist aber natürlich keine absolute Pflicht. Anders als bei den meisten anderen Challenges sind die Aufgaben hier ja wirklich sehr determiniert und auch, wenn hier Bücher aufgeführt werden, die Leser zu ihren absoluten, besondern Lieblingsbüchern zählen, muss das ja nicht für jeden gelten. Deswegen: Tut euch keinen Zwang an! Im Vordergrund soll der Spaß am Lesen stehen und wenn ein Buch eben gar nicht euren Geschmack treffen kann, dann lest ein anderes. Davon geht die Welt nicht unter und die Auswahl ist groß genug um für jeden ein paar Schätze zu bergen.
  3. Auch, wenn es titelgemäß 100 Bücher sind, sind es genau genommen mehr. Ich habe Reihen hier immer als ein Buch benannt. In der Regel empfiehlt sich aber natürlich das weiterlesen, wenn einem die erste Geschichte gefallen hat ;-)
  4. Am 15.08. ist der offizielle Start der Challenge. Es kann sich aber auch danach noch jeder Interessierte anmelden. Bücher der Liste, die ihr evtl. bereits vorher gelesen habt, müssen nicht extra noch einmal gelesen werden, denn ihr kennt sie dann ja bereits :-)
  5. Es wird eine Facebook-Gruppe geben. Hier rein einzutreten ist keine Pflicht, aber um evtl. den gegenseitigen Austausch zu fördern, Probleme zu klären oder auch mal ein Buch gemeinsam zu lesen, können sich Interessierte jederzeit melden (ich werden die Gruppe eröffnen, sobald die ersten Anmeldungen hier eingegangen sind).
  6. Teilnahmeberechtigt ist jeder. Egal aus welchem Land, ob Blogger oder nicht, ... Die einzige Voraussetzung ist eben, dass ihr offen sein solltet. Offen für neue Genre/Autoren/Meinungen/... Es ist eine Bücherliste von Lesern für Leser und somit kann es in der Hinsicht keine Einschränkungen geben.
  7. Damit besteht auch keine Rezensionspflicht - Es gibt ja auch keine Punkte zu gewinnen oder so... Ich würde mich aber freuen, wenn wir uns über die gelesen Bücher austauschen. Egal ob hier in den Kommentaren, auf meiner Facebookseite oder in der benannten Gruppe. Lesen soll nicht nur eine einsames Ein-Mann-Hobby sein :D
  8. In einer Extraseite auf diesem Blog werde ich alle Teilnehmer benennen (und wenn sie einen Blog haben) verlinken. Wer sich eine Challenge-Seite oder einen Challenge-Post anlegen mag, würde ich bitten mir auch dazu einen Link zukommen zu lassen. In unregelmäßigen Abständen werde ich unter allen, die ihren Fortschritt dokumentieren (auch hier: egal ob Facebook oder eigener Blog) kleine Verlosungen starten... Es lohnt sich also :-)

Und nun wartet ihr bestimmt nur noch ganz gespannt auf die Liste, oder? :D Hier ist sie! Ein großes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass sie entstehen konnte. Ohne eure gute Büchermeinung und eure Empfehlungen, hätte ich sie nicht entstehen lassen können! Danke :-)



  1. Alibi - Agatha Christie
  2. Alice im Wunderland - Lewis Carroll
  3. Amor-Trilogie - Lauren Oliver
  4. Artemis Fowl - Eoin Colfer
  5. Bernsteintränen - Izabelle Jardin
  6. Blutrote Schwestern - Jackson Pearce
  7. Changers - T Cooper, Allison Glock
  8. Dark Canopy-Dilogie - Jennifer Benkau
  9. Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
  10. Das dänische Mädchen - David Eberhoff
  11. Das Geheimnis der eulerschen Formel - Yoko Ogawa
  12. Das Haus der vergessenen Bücher - Christopher Morley
  13. Das Labyrinth der Wörter - Marie-Sabine Roger
  14. Das Mädchen mit den gläsernen Füßen - Ali Shaw
  15. Das Meer in deinem Namen-Trilogie - Patricia Koelle
  16. Das Phantom der Oper/Das Phantom - Gaston Leroux/Susan Kay
  17. Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green
  18. Das Tagebuch der Anne Frank - Anne Frank
  19. Dem Horizont so nah - Jessica Koch
  20. Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway
  21. Der große Gatsby - F. Scott Fitzgerald
  22. Der Herr der Ringe - J. R. R. Tolkien
  23. Der Junge im gestreiften Pyjama - John Boyne
  24. Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry
  25. Der Mann, der den Regen träumt - Ali Shaw
  26. Der Marsianer - Andy Weir
  27. Der Nachtzirkus - Erin Morgenstern
  28. Der Sternenfänger - Francesc Miralles
  29. Die Augen des Ariden - Maja Loewe
  30. Die Autobiographie der Zeit - Lilly Lindner
  31. Die Elenden - Victor Hugo
  32. Die Erfindung der Flügel - Sue Monk Kidd
  33. Die Luna-Chroniken - Marissa Meyer
  34. Die Reise der Amy Snow - Tracy Rees
  35. Die Säulen der Erde - Ken Follett
  36. Die Seiten der Welt - Kai Meyer
  37. Die Spur des Mondbären - Gill Lewis
  38. Die Tallin-Verschwörung - Nicola Marni
  39. Die Tribute von Panem - Suzanne Collins
  40. Die unendliche Geschichte - Michael Ende
  41. Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown - Anne Helene Bubenzer
  42. Edelsteintrilogie - Kerstin Gier
  43. Effi Briest - Theodor Fontane
  44. Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
  45. Ein Jahr voller Wunder - Karen Thompson Walker
  46. Ein Sommernachtstraum - William Shakespeare
  47. Ein Teil von uns - Kira Gembri
  48. Eine Handvoll Worte - Jojo Moyes
  49. Eins - Sarah Crossan
  50. Emmy und Oliver - Robin Benway
  51. Fangirl - Rainbow Rowell
  52. Faust. Eine Tragödie - Johann Wolfgang von Goethe
  53. Freak City - Kathrin Schrocke
  54. Für immer, dein Dad - Lola Jaye
  55. Das Spiel von Liebe und Tod - Martha Brockenbrough
  56. Ghost - Robert Harris
  57. Große Erwartungen - Charles Dickens
  58. Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer
  59. Hallo Mr Gott, hier sprich Anna - Fynn
  60. Hamlet - William Shakespeare
  61. Harry Potter - Joanne K. Rowling
  62. Herz aus Glas-Trilogie - Kathrin Lange
  63. Ich schreib dir morgen wieder - Cecilia Ahern
  64. Ich und die Menschen - Matt Haig
  65. Ich werde immer da sein, wo du auch bist - Nina LaCour
  66. Illuminati - Dan Brown
  67. Im Hause Longbourn - Jo Baker
  68. Isola - Isabel Abedi
  69. Jane Eyre - Emily Brontë
  70. Kinder- und Hausmärchen - Gebrüder Grimm
  71. Landline - Rainbow Rowell
  72. Lieblingsmomente-Reihe - Adriana Popescu
  73. Lists of Note - Shaun Usher
  74. Lucian - Isabel Abedi
  75. Mit anderen Worten: ich - Tamara Ireland Stone
  76. Noah - Sebastian Fitzek
  77. Peter Pan - James Matthew Barrie
  78. Pinguine leben nur einmal - Kyra Groh
  79. Pippi Langstrumpf - Astrid Lindgren
  80. Ronja Räubertochter - Astrid Lindgren
  81. Rot wie das Meer - Maggie Stiefvater
  82. Schöne neue Welt - Aldus Huxley
  83. Sherlock Holmes - Sir Arthur Conan Doyle
  84. Simpel - Marie Aude-Murail
  85. Speechless - Hannah Harrington
  86. Stolz und Vorurteil - Jane Austen
  87. Super gute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Bone - Mark Haddon
  88. The strange and beautiful sorrows of Ava Lavender - Leslye Walton
  89. Terror - Ferdinand von Schirach
  90. Tintentrilogie - Cornelia Funke
  91. Überredung - Jane Austen
  92. Und Gott sprach: Wir müssen reden! - Hans Rath
  93. Verstand und Gefühl - Jane Austen
  94. Vielleicht lieber morgen - Stephen Chobsky
  95. Vom Winde verweht - Margaret Mitchell
  96. Raven Boys-Trilogie - Maggie Stiefvater
  97. Wenn du dich traust - Kira Gembri
  98. Wer die Nachtigall stört - Harper Lee
  99. Wer Schatten küsst - Mark Levy
  100. Wüstenblume - Waris Dirie
Na, habt ihr Lust dabei zu sein? Dann meldet euch gleich an! Ich freue mich auf eine tolle Challenge-Zeit mit euch! Ganz besonders freue ich mich natürlich auch, wenn ihr Lust habt anderen ein Bisschen hier von zu erzählen ;-)
Bis dahin!